Home > Lasertag > FAQ - Fragen & Antworten

FAQ: Häufig gestellte Fragen- und ihre Beantwortung

Wie viel Zeit muss ich einplanen, um Lasertag zu spielen?

Bitte seid mindestens zehn Minuten oder - wenn Ihr zum ersten Mal spielt - am Besten eine Viertelstunde vor Eurem gebuchten Termin bei uns. Startzeiten sind immer zur vollen Stunde und danach alle 20 Minuten.

Ein Spiel dauert 15 Minuten reine Spielzeit. Zuzüglich kurze Einweisung, Spielmodus und Teams auswählen, Westen anlegen, Startpositionen einnehmen etc. Wir empfehlen drei Spiele mit jeweils gut 20 Minuten Erholungspause dazwischen. Aber das ist natürlich Eure eigene Entscheidung

Eure Aufenthaltsdauer bei uns ist also ungefähr:

  • bei einem Spiel 35 Minuten
  • bei zwei Spielen 70 Minuten
  • bei drei Spielen 110 Minuten
  • bei vier Spielen 150 Minuten
  • bei fünf Spielen 190 Minuten
  • bei sechs Spielen 230 Minuten

Natürlich könnt ihr auch früher kommen und/oder später gehen. Und selbstverständlich freuen wir uns, wenn ihr in unserem Clubraum anschließend nicht nur Eure Ergebnisse checkt und gegebenenfalls postet, sondern auch noch ein nettes Getränk oder ein leckeres Essen oder einen fluffigen Snack zu Euch nehmt

Ab welchem Alter darf ich Lasertag spielen?

Es gibt keine Altersbeschränkung. Deine Körpergröße muss aber mindestens 140 cm betragen. Für Spieler bis zu 12 Jahren ist die Spielteilnahme nur in Begleitung einer volljährigen autorisierten Aufsichtsperson gestattet. Ausnahmen machen wir hier in beiden Fällen zu Deiner Sicherheit leider keine.

Wir sind berechtigt aber nicht verpflichtet, Minderjährigen ohne Begleitung eines gesetzlichen Vertreters bzw. einer Aufsichtsperson den Einlass bzw. den Zugang zur Arena zu verweigern. Im Falle einer Zugangsgewährung wird kein vertragliches oder gesetzliches Beaufsichtigungsverhältnis begründet, im Besonderen nicht gemäß § 832 BGB. Entsprechendes gilt auch für Minderjährige in Begleitung gesetzlicher Vertreter oder Aufsichtspersonen. Auf die gesetzliche Haftung gesetzlicher Vertreter oder Aufsichtspersonen gemäß den gesetzlichen Bestimmungen und die sich hieraus ergebenden Pflichten wird ausdrücklich hingewiesen.

Ist Lasertag gefährlich?

Nein. Lasertag ist nicht gefährlicher als andere Laufsportarten. Es kommen keine Projektile zum Einsatz, wie beispielsweise beim Paintball. Alle Spielregeln sind darauf ausgerichtet, das Verletzungsrisiko zu minimieren. Auch der verwendete „Laser“ - ein roter Farbstrahl um dem Spieler eine Zielhilfe zu bieten - ist vollkommen ungefährlich. Die eigentliche Markierung erfolgt durch ein völlig harmloses Niederfrequenz-Infrarot-Licht, das unter anderem auch in den Fernbedienungen für Fernseher zum Einsatz kommt.

Benötige ich besondere Vorkenntnisse um Lasertag spielen zu können?

Nein, Lasertag spielen kann jeder. Natürlich wird man selbst – wie bei jedem Spiel – immer besser, je öfter man spielt. Hier kommt es weder auf Körpergröße, Alter oder Gewicht und schon gar nicht auf das Geschlecht an. Es ist keine Seltenheit, dass ein 12-jähriges Mädchen besser spielt, als ein durchtrainierter 35-jähriger Scharfschütze. Eher die Regel Das wissen wir aus eigener Erfahrung Hier kann wirklich jeder gewinnen. Und dabei maximalen Spaß haben.

Was soll ich zum Lasertag spielen anziehen?

Bitte nichts oder wenig Weißes, denn das leuchtet in der Regel unter UV-Licht und damit sehen alle Mitspieler Dich schon von Weitem. Bequeme Schuhe – bitte keine Flip-Flops oder Hackenschuhe, dann lieber barfuss spielen. Ansonsten gibt es keine Vorschriften oder Empfehlungen. Du solltest nur darauf achten, dass jegliche Tarn- oder militärische Kleidung bei uns strikt verboten ist. Wenn Du so etwas an hast, darfst Du leider nicht mitspielen. Da man beim Lasertag spielen leicht ins Schwitzen kommen kann, ist es vielleicht hilfreich, ein Shirt zum Wechseln dabei zu haben.

Wie erkenne ich eigentlich mein eigenes Team?

Das ist wirklich ganz einfach. Bei uns können bis zu 8 Teams gleichzeitig spielen. Jedes Team hat seine eigene Farbe. Das heißt, die LEDs ihrer Westen und ihrer Phaser leuchten stets in der jeweiligen Teamfarbe. Leuchtest Du also zum Beispiel grün, so sind alle weiteren „Grünen“ Deine Teamkollegen und jeder, der in einer anderen Farbe leuchtet, ist Dein Gegner im Spiel. Das kann man auch wirklich nicht übersehen, denn das LED-Licht ist sehr intensiv

Kann ich als Anfänger auch gegen Spieler antreten, die Mitglied im STAR-CLUB sind und sich schon einige Levels hochgespielt haben? Habe ich da überhaupt eine Chance?

Ja, die hast Du. Einige ihrer speziellen Tag-Systeme können sie gar nicht gegen Dich als Anfänger einsetzen. Dafür sorgt automatisch die Laserforce-Software. Und auch beim „normalen“ Markieren ist es für die „Profis“ schwerer. Du musst ihn nur ein Mal markieren, um ihn zu deaktivieren, er Dich allerdings bis zu drei Mal, damit ihm dieses gelingt. Auch dieses regelt unsere Laserforce-Software automatisch. Also – keine Sorge – für Gerechtigkeit ist stets gesorgt

Was passiert, wenn ich von einem Gegenspieler markiert werde?

Dann wirst Du für genau 6 Sekunden deaktiviert. Dann leuchten Deine Weste und Dein Phaser nicht mehr und in diesem Zeitraum kannst Du auch keinen gegnerischen Mitspieler markieren. Am Besten Du suchst Dir schnell eine sichere Position, von der aus Du nach Ablauf Deiner „Auszeit“ das Spiel am effektivsten fortsetzen kannst.

Ist Lasertag spielen kompliziert?

Überhaupt nicht! Eigentlich ist es Selbsterklärend. Trotzdem solltest Du als Anfänger bei der kurzen Einweisung durch unser Personal gut zuhören – das könnte Dir auch taktische Vorteile im Spiel verschaffen. Denn nur wer versteht, der kann auch gewinnen. Komplizierter wird es erst bei den Spielen für Fortgeschrittene, aber wenn Du diese wirklich spielen möchtest und kannst, sind wir uns sehr sicher, dass Du diese dann schon vorher besser verstehst, als wir dieses jetzt tun . Denn dies geht ohnehin erst dann, wenn Du und alle Deine Mitspieler Level 6 erreicht haben und dieses beherrschen.

Meine Lasertag-Weste spricht mit mir? Stimmt das?

Ja, das stimmt. An den Schulterstücken der Weste befinden sich Lautsprecher, über die Dir die Weste nicht nur Beginn und Ende der Mission mitteilt, sondern Dir zusätzlich auch während des Spiels wertvolle Tipps und Informationen gibt. Ob Du dann allerdings auf Deine Weste hörst oder nicht, bleibt natürlich Dir selbst überlassen. Es ist für Deinen Punktestand allerdings meist hilfreich, wenn man die Hinweise seiner Weste nicht völlig ignoriert

Wie kann ich ein Lasertag-Spiel buchen? Kann ich auch allein kommen?

Euer Spiel bucht Ihr am Besten und am Einfachsten vorab auf unserer website hcc-rostock.de oder Ihr ruft uns an unter 0381 20760. Wenn Ihr mehrere Missionen spielen möchtet, bucht bitte die Folgetermine gleich mit, es kann sein, dass diese sonst schon belegt sind, wenn Ihr das vor Ort machen wollt. In unserer Arena können bis zu zwanzig Spieler gleichzeitig spielen. Die erste Buchung je Spielzeit muss immer mit mindestens 4 Teilnehmern erfolgen. Das hat den Grund, dass unsere Arena zu groß ist, um dort mit weniger als 4 Spielern sinnvoll spielen zu können. Wenn Ihr nur zu zweit oder zu dritt spielen würdet, weil keine weiteren Spieler zu der von Euch gebuchten Zeit dazu gebucht haben, hättet Ihr wenig Spaß und das wollen wir natürlich nicht. Wie viele Spieler zu den einzelnen Zeiten schon gebucht haben, seht Ihr im Internet auf unserer website für die nächsten vier Wochen im voraus. Wenn zu einer Spielzeit schon mindestens 4 Spieler angemeldet sind, könnt Ihr auch allein, zu zweit oder zu dritt mitspielen und Euch einfach dazu buchen. Je mehr Spieler bei der Mission dabei sind, umso höher ist der Spaßfaktor. Andere Spieler, deren Spielweise man noch nicht kennt und vorausahnen kann, machen das Spiel noch deutlich spannender. Ob Du dann letztendlich in gemischten Teams oder mit Deinen Freunden zusammen in einem Team spielst, könnt Ihr natürlich selbst festlegen. Nur wenn Ihr Euch nicht einigen könnt, bestimmt das unser Spielleiter. Und keine Angst, jeder kann gewinnen. Hier kommt es weder auf Alter, Gewicht oder Ausbildung an...

Wie erfahre ich, wie ich gespielt habe? Und ob ich gut oder schlecht war?

Jede Weste hat einen Namen – von Superman über Catwoman bis zu Skywalker. Unser Starforce-Computer registriert und speichert jede Markierung im Spiel. Er weiß also immer, wer wen und natürlich auch wie oft markiert hat. Gleiches gilt natürlich auch für die interaktiven Sonderziele in der Arena. Nach dem Spiel kannst Du im Clubraum auf einem Großbildschirm sehen, wie jeder Spieler und jedes Team abgeschnitten hat. Während des Spiels kannst Du den aktuellen Spielstand live über zwei Großbildschirme in der Arena verfolgen.

STAR-CLUB Mitglieder können den Namen Ihrer Weste ändern. Einfach die STAR-CLUB-CARD über die Sensoren der Weste ziehen und schon heißt Du, wie gewünscht. Bei STAR-CLUB Mitgliedern werden alle Spiele und Ergebnisse auf ihrer CARD gespeichert. Diese können dann zusätzlich am MEMBERKIOSK abgerufen und auch gepostet werden.

Warum kann ich nur als STAR-CLUB Mitglied höhere Levels erreichen, Achievments sammeln und besonders schwierigere Missionen spielen?

Das geht nicht anders. Unser Starforce-Computer muss ja schließlich irgendwoher wissen, welchen Level der jeweilige Spieler hat. Und das geht nur über ein Speichermedium und über die Identifikation des Spielers mit seiner STAR-CLUB-CARD. Bei den Achievments ist das das Gleiche. Wenn Du das auch möchtest, dann werde doch einfach auch Mitglied Allerdings können auch STAR-CLUB Mitglieder schwierigere Missionen erst spielen, wenn sie mindestens Level 6 erreicht haben und diesen beherrschen. Das würde ansonsten nicht mehr, sondern weniger Spaß bringen. Und das will ja keiner.