Escape Rooms

Knack die Rätsel
Home > Escape Rooms > Die Räume

Die ESCAPE ROOMS im HCC

Ein besonderes Erlebnis in Rostock

Ihr seid eingesperrt in einem Atomreaktor. Die Tür ist zu. Die Luft wird knapp. Ihr habt nur eine Stunde Zeit, um zu entkommen...

Jetzt seid ihr eingesperrt. In einem Atomreaktor. Das habt ihr nun davon. Wie kann man auch so dämlich sein. Habt ihr die Warnschilder nicht gesehen? Kann ich mir nicht vorstellen. Habt ihr gedacht, die wären nur so zum Spaß aufgestellt? Oder sie wären nicht mehr gültig? Kann ich mir auch nicht vorstellen. Die sehen doch ganz neu aus.

Und wie seid ihr eigentlich darauf gekommen, die komische Feuerleiter hochzuklettern? Und danach noch durch eine selbstschließende Tür zu gehen, wo eindeutig drauf steht, dass dahinter Gefahr droht? Wie gesagt, besonders schlau war das nicht. Dass Euch die Dunkelheit nicht abgeschreckt hat, wundert mich am meisten.

Könnt ihr Euch noch an die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl erinnern? 1986? Oder an Fukushima? 2011? Wahrscheinlich, oder? Und? Trotzdem geht ihr hier einfach rein. Völlig unverständlich. Und dumm. Aber ich kann Euch beruhigen, hier droht natürlich keine nukleare Katastrophe.

Allerdings habt ihr ein anderes kleines Problem. Die Atemluft. Wieso die Luft ein Problem ist? Ganz einfach. Sie reicht nur noch für eine Stunde. Also seht zu, dass ihr hier so schnell wie möglich raus kommt. Erstmal würde ich ja das Licht anmachen. Und dann sucht und findet die Hinweise. Löst die Rätsel und Aufgaben und öffnet die Tür. Wie gesagt, ihr habt nur noch eine Stunde Zeit, sonst ist es zu spät.

Schwierigkeitsgrad:
7
Besonderheiten:
Zugang nur über eine 3 Meter Steigleiter möglich

Gefangen im berühmtesten Labyrinth der Antike. Minotauros ist vernichtet. Findet ihr den nahen Ausgang?

Griechenland - Kreta - zu Beginn des 13. Jahrhunderts vor Christus. Hier herrscht König Minos, der Sohn des Göttervaters Zeus und der bezaubernden Europa.

Sein Onkel - der mächtige Meeresgott Poseidon - half Minos einst bei der Erlangung des Königsthrones. Allerdings betrog Minos den Gott danach um ein dafür versprochenes Opfer - einen prächtigen Stier. Daraufhin rächte sich Poseidon und ließ als Strafe Minos Ehefrau Pasiphaë in Liebe zu eben diesem Stier entbrennen. Bald darauf gebahr sie Minotauros - ein grässliches Zwitterwesen mit menschlichem Körper und Stierkopf.

Minos ließ das menschenfressende Tierwesen, das er eigentlich töten wollte, auf Bitten seiner Tochter Ariadne am Leben. Er befahl Daidalos – einem der brillantesten Erfinder der Antike und Vater des Ikaros – für Minotauros ein Gefängnis in Form eines unüberwindlichen Labyrinths zu erbauen. Hier ließ Minos dem Minotauros jahrelang Jünglinge und Jungfrauen aus dem von ihm besiegten Athen opfern.

Vor einer Stunde wurde Minotauros vom attischen Königssohn Theseus – der eigentlich selbst als Opfergabe gedacht war – besiegt und getötet. Dank des Ariadnefadens konntet ihr den größten Teil des eigentlich unbezwingbaren Labyrinths bereits bewältigen.

Nun liegt nur noch ein kleiner Teil des Weges zum Ausgang vor Euch. Löst die Rätsel und entkommt dem Labyrinth. Ihr habt nur eine Stunde Zeit, denn die kretischen Krieger mit König Minos an der Spitze sind bereits unterwegs um Euch zu holen...

Schwierigkeitsgrad:
9
Besonderheiten:
keine

Die Mauer ist gefallen. Findet ihr die Geheimwaffe gegen den ewigen Winter? Oder ergreift ihr die letzte Chance aus Castle Black zu fliehen?

Willkommen im kalten Norden! Ihr habt die Bücher „Das Lied von Feuer und Eis“ von George R. R. Martin gelesen? Oder Euch die Fantasy-Serie „Game of Thrones“ angesehen? Oder beides? Das ist schön für Euch und zeugt eindeutig von gutem Geschmack. Wird Euch aber hier und heute leider nichts nützen.

So ist die Lage: Die Mauer ist mittlerweile endgültig gefallen. Nur wenige Festungen sind noch bemannt und setzen sich gegen die Eindringlinge zur Wehr. Alle Häuser haben sich vereint und kämpfen gemeinsam gegen die Bedrohung. Ein Treffen wurde arrangiert. Hier in Castle Black! Der Grund? Eine alte Prophezeiung verspricht eine Geheimwaffe gegen den Winter und die sogenannten White Walkers. Wochenlang wurde in diesen Gemäuern nach Hinweisen gesucht, jeder Stein umgedreht und jedes Buch gelesen.

Leider ohne den kleinsten Erfolg! Nun seid ihr an der Reihe. Ergreift die letzte Chance, die Welt vor dem ewigen Winter zu retten. Ihr habt eine Stunde Zeit. Sucht und findet die Hinweise. Löst die Rätsel und Aufgaben. Entscheidet schnell und richtig, denn nur so könnt ihr es schaffen. Die Zeit läuft.

Schwierigkeitsgrad:
7
Besonderheiten:
2 Meter langer Kriechgang

Der verrückte Wahnsinnige ist wieder da! Gelingt Euch die Befreiung? Entkommt ihr der Dunkelheit? Gelingt Euch die Flucht? FSK 18.

Ihr wundert Euch, warum es hier stockfinster ist? Das ist einfach. Das Licht ist aus. Und das ist gut so. Genau so soll es sein. Sonst würdet ihr ja auch das ganze Blut an den Wänden sehen. Und da weiß man nie, ob das jedem auch wirklich gefällt. Die einen sagen so und die anderen... Na ja...

Wahrscheinlich wollt ihr auch wissen, warum Eure Hände angekettet sind, oder? Auch das ist ganz einfach. Weil ich das liebe. Fest gekettet in der Dunkelheit. Das ist schön. Manche würden es Schicksal nennen, aber es ist viel einfacher. Genau so soll es sein. Wenn ihr nicht angekettet währt, könntet ihr ja das Licht anmachen. Das würde mir nicht gefallen. Glaube ich.

Und dann wäre da ja auch wieder die Geschichte mit dem Blut. An den Wänden. An der Decke. Und natürlich auf dem Fußboden. Und wer weiß, wo noch. Wie gesagt, ob das jeder von Euch schön findet, kann ich wirklich nicht sagen.

In einer Stunde werde ich Euch besuchen kommen. Darauf freue ich mich schon. Sehr sogar. Ihr seid bestimmt gespannt, was ich dann mit Euch mache, oder? Das dürft ihr auch. Gespannt sein, meine ich. Ihr werdet es sehen. Und fühlen natürlich. Wie gesagt, in einer Stunde. Ich freu mich schon. Auf Euch alle.

Viele wissen, dass wir zusammen sind ab heute. Denkt ihr sie werden versuchen, Euch zu holen? Sie werden Euch nicht finden. Niemand wird Euch finden. Ihr seid bei mir. Natürlich könnt ihr auch versuchen, selbst zu entkommen. Aber ich glaube, ihr habt keine Chance. Ich werde Euch beobachten. Und immer bei Euch sein. Versucht es doch einfach. Hinweise - wie es gehen könnte - gibt es reichlich. Rätsel auch. Und lösbare Aufgaben. Ich glaube trotzdem nicht an Euch. Bis nachher. Denkt daran. Eine Stunde.

Schwierigkeitsgrad:
8
Besonderheiten:
FSK 18

Ihr seid in der Kapitänskajüte der Queen Anne’s Revenge. Doch der berühmte Pirat Blackbeard ist bereits unterwegs zu seinem Schiff. Schafft ihr es noch, zu entkommen?

Wir schreiben das Jahr 1718. Die Queen Anne’s Revenge, das Flagschiff der Flotte des englischen Piraten Blackbeard treibt seit Monaten in der Karibik und der amerikanische Ostküste ihr Unwesen.

Während die Queen Anne’s Revenge in der Bucht von Tortuga liegt, habt Ihr das Unmögliche geschafft. Ihr seid in die Kajüte des erfolgreichsten Piratenkapitäns aller Zeiten - Edward Thatch, besser bekannt unter dem Namen Blackbeard - eingedrungen.

Nun seid ihr zwar kurz davor, den wertvollsten Schatz des Piraten zu finden, doch bald nach Sonnenaufgang werden Blackbeard und seine Crew wieder zurück auf das Schiff kommen. Wie blöd kann man denn eigentlich sein? Was passiert wohl, wenn Blackbeard Euch erwischt? Denkt ihr wirklich, jemand zahlt Lösegeld für euch? Ich glaube kaum.

Ihr habt nur noch eine Stunde Zeit. Beeilt euch. Sucht und findet die Hinweise. Löst die Rätsel und Aufgaben. Entscheidet schnell und richtig, denn nur so könnt ihr entkommen.

Schwierigkeitsgrad:
6
Besonderheiten:
keine

Grab des altägyptischen Königs Tutanchamun. Werdet ihr dem Fluch des Pharao entkommen und der ewigen Dunkelheit je wieder entfliehen können?

Ägypten im Frühjahr 1323 vor Christi Geburt - Theben nahe bei Luxor. Der Pharao Tutanchamun ist im Alter von kaum 20 Jahren verstorben und wird direkt an den Ufern des Nils im berühmten Tal der Könige feierlich bestattet.

Im Februar 1923 - 3245 Jahre später - geht eine Nachricht um die Welt. Der Archäologe Howard Carter hat das angeblich ungeöffnete und unversehrte Grab des Tutanchamun auf dem prächtigsten und geheimnisvollsten Friedhof der Erde gefunden. Das riesige Grabinventar mit über 5.000 Stücken gilt bis heute als der spektakulärste Fund in der archäologischen Geschichte - der Sarkophag und die Totenmaske aus Gold sind die wohl bekanntesten Fundstücke Ägyptens.

Als einzige Mumie der altägyptischen Könige befindet sich die von Tutanchamun noch in ihrer Grabstätte im Tal der Könige. Angeblich sind alle Gräber dort durch Magie gegen jeden Eindringling geschützt. Der Fluch des Pharao: Keiner darf diesen Ort lebendig verlassen und von ihm berichten. Ganz von der Hand zu weisen ist diese These nicht - allein in den ersten sieben Jahren nach der Entdeckung des Grabes sterben vierzehn der Beteiligten unter zum Teil äußerst mysteriösen Umständen. Weitere sechs begehen Selbstmord. Und bis heute setzt sich die Serie der ungeklärten Todesfälle fort.

Und nun seid Ihr hier. In der geheimnisvollen Grabkammer des Tutanchamun. Folgt den Hinweisen und löst die Rätsel. Gewinnt den Wettlauf mit der Zeit und entkommt dem Fluch des Pharao. Ihr habt eine Stunde Zeit. Entscheidet schnell und richtig, denn nur so könnt ihr Euch befreien. Gelingt dies nicht, so bleibt ihr für immer in der ewigen Dunkelheit gefangen. Möge der Pharao mit Euch sein...

Schwierigkeitsgrad:
7
Besonderheiten:
keine

Ausbrechen. Einbrechen. Stehlen. Laser-Parcour überwinden. Ausgang erreichen. 3.600 Sekunden Zeit. Schafft ihr das?

Deutschland - Mecklenburg-Vorpommern - Graal Müritz - Paramilitärisches Hauptquartier der nordkoreanischen Krukau-Mafia - Arrestzelle - Januar 2002.

Der einzige Weg um hier überhaupt rein zu kommen, war Euch gefangen zu nehmen lassen. Und jetzt seid ihr hier! Eingesperrt. Im Gefängnis. Allein.

Wie war der Plan noch gleich? Natürlich - ihr müsst erstmal raus hier. Also ausbrechen. Sollte gelingen. Und dann? Ach ja. Dann einbrechen. In den gepanzerten Hochsicherheitstrakt. Und die XJ7-Raketenpläne und das Top-Secret-Archiv stehlen.

Ihr habt eine Stunde Zeit. Sucht und findet die Hinweise. Löst die Rätsel und Aufgaben. Entscheidet schnell und richtig, denn nur so könnt ihr es schaffen.

Jetzt aber erstmal raus aus dem Gefängnis. Beeilt euch. Denn ohne zum Schluss den Laser-Parcour zu überwinden, könnt ihr den Ausgang nicht erreichen. Und vergesst nicht die Pläne mitzunehmen, sonst war die gesamte Mission sinnlos...

Schwierigkeitsgrad:
9
Besonderheiten:
gute Beweglichkeit beim Laser-Parcour erforderlich

Schon wieder wurde eine Frau ermordet. Löst die Rätsel, dann könnte Londons Schrecken heute Nacht ein Ende haben.

England - London – Whitechapel - eine kalte Nacht zu Beginn des Novembers im Jahre des Herren 1888. Der Frauenmörder Jack the Ripper ist immer noch auf freiem Fuß. Die nackte Angst geht um in East End.

Scotland Yard ist völlig ratlos. Die Londoner Polizei hat schon über 2.000 Einwohner befragt, mehr als 300 potenziell Tatverdächtige ermittelt und von diesen bereits 80 verhaftet. Trotzdem gibt es nicht die geringste Spur oder den kleinsten Hinweis auf den mehrfachen grauenhaften Mörder.

Vor einer Woche wurde gar ein Täterprofil von Jack the Ripper erstellt. Die Profiler von Scotland Yard stellten einhellig fest, dass es ein und derselbe Täter sein muss. Denn allen ermordeten Frauen wurde auf die gleiche Weise die Kehle durchgeschnitten. Sonst gab es keine neuen Erkenntnisse.

Und heute Nacht wurde schon wieder eine Frauenleiche gefunden. Diesmal allerdings hat Jack the Ripper Spuren hinterlassen. Findet die Hinweise und löst den Fall. Helft Scotland Yard und stellt den Mörder. Ihr habt genau eine Stunde, um endgültig und für alle Zeit dem Schrecken Londons ein Ende zu setzen.

Schwierigkeitsgrad:
8
Besonderheiten:
keine

Online-Reservierung

Bucht euren gewünschten Escape Room einfach selbst. Registriert euch einmal in unserem Buchungssystem und legt los.
Kostenlose Stornierungen sind bis 24 Stunden vor Spielbeginn selbstverständlich und können direkt im Onlinebuchungssystem getätigt werden. Nicht fristgerecht abgesagte Stunden müssen bezahlt werden.